Ziel des Projekts

Das Hauptziel des LEAVES-Projekts ist die Entwicklung des Online-Selbsthilfeprogramms SOLENA, das ältere Erwachsene, die ihren Partner/ihre Partnerin verloren haben, in ihrer Trauerverarbeitung unterstützt. Dazu gehört die Unterstützung bei der Akzeptanz des Verlusts und der Wiederherstellung und Anpassung an die neue Lebenssituation, zwei Schlüsselaspekte bei der Bewältigung des Verlusts. Konkret soll SOLENA älteren Erwachsenen Lernerfahrungen und Informationen zu Themen wie häufige Trauerreaktionen, anhaltende Trauer und eine Einschätzung ihrer aktuellen Situation bieten. Einige Kapitel werden den Trauernden helfen, die Erfahrung des Verlusts selbst sowie Schmerz und Trauer direkt zu verarbeiten. Der Schwerpunkt dieses Programms liegt jedoch auf der Erkundung neuer Stärken und Möglichkeiten, für sich selbst zu sorgen, sowie positive Gefühle, Gedanken und Erlebnisse zu fördern. Mit anderen Worten: SOLENA soll Trauernden helfen, ein aktives, zufriedenes und sinnerfülltes Leben zu gestalten.

logo.png
 

Projektübersicht

In der Anfangsphase des Projekts hat das LEAVES-Team ein Dienstleistungsmodell für das Programm SOLENA entwickelt, in dem erklärt wird, wie Trauernde die Dienstleistung in Anspruch nehmen und welche Rolle Fachpersonen im Sozial- und Gesundheitswesen dabei spielen. Dies geschah in Zusammenarbeit mit älteren Erwachsenen, Fachpersonen und informellen Betreuern/Betreuerinnen. Gleichzeitig wurde das Selbsthilfeprogramm entwickelt, das von einem virtuellen Agenten namens SOL (einer virtuellen abstrakten Figur) begleitet wird. SOL unterstützt die Navigation im Selbsthilfeprogramm und führt die Nutzenden von der Lektüre und den Übungen hin zur abschliessenden Reflexion und Selbsteinschätzung des Befindens der Nutzenden. Diese Selbstbeurteilung zeigt die Veränderung schwieriger Gefühle und den Fortschritt bei der Anwendung von SOLENA auf. Darüber hinaus erinnert das Programm die Trauernden an ihre besten Strategien, um sich besser zu fühlen, und, falls erforderlich, an weitere persönliche Unterstützungsmöglichkeiten z.B. bei engen Freunden oder ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin. In der zweiten Phase des Projekts wird das Online-Selbsthilfeprogramm in den Niederlanden, der Schweiz und Portugal eingesetzt und dessen Wirkung auf Trauer, Einsamkeit und depressive Symptome getestet. Ein wichtiges Thema ist auch, wie gerne ältere Erwachsene SOLENA nutzen und was verbessert werden kann. Diese Erkenntnisse werden mit Artikeln in Fachzeitschriften, Zeitungen oder sozialen Medien veröffentlicht. Gleichzeitig werden die LEAVES-Partner Möglichkeiten suchen, um das Programm auf den Markt zu bringen. Diese werden von Land zu Land unterschiedlich sein, da die Trauerbegleitung und die Finanzierungsstrukturen von Land zu Land verschieden sind. Weitere Einzelheiten dazu finden Sie auf der Seite News.

 

Erwartete Ergebnisse und Auswirkungen

Das Ziel des LEAVES Projekts ist die Förderung des Wohlbefindens und die Gesundheit älterer Erwachsener, z.B. durch die Verringerung von Trauer und Einsamkeit und der Gestaltung eines aktiven sinnerfüllten Lebens. Am Ende des Projekts sollen mindestens drei Verwertungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, wobei für jedes Land ein bevorzugter Anbieter (ein grosses Unternehmen oder eine Organisation mit Schwerpunkt psychiatrischer Versorgung) im Konsortium vertreten ist. Ein weiteres Ziel des LEAVES-Projekts ist es, bis zum Ende des Projekts ein marktfähiges Produkt, SOLENA, fertigzustellen und das Selbsthilfeprogramm in den darauffolgenden Jahren mit Personalisierungsfunktionen zu erweitern und zu aktualisieren.

results.jpg